Pflegesätze

Mit den für das Josefshaus zuständigen Verhandlungspartern der Landesverbände der Pflegekassen sowie dem Landschaftsverband Rheinland, werden in unterschiedlichen Intervallen Pflegesatzverhandlungen durchgeführt, bei denen die Personal- und Sachkostenentwicklung angesprochen und nachgewiesen wird.

Als Ergebnis dieser Verhandlungen resultieren aktualisierte Pflegesätze, die über einen verhandelten Zeitraum dem Bewohner bzw. kostenpflichtigen Dritten als Entgelte in Rechnung gestellt werden. Diese Entgelte setzen sich aus den den Komponenten Pflege, Unterkunft und Verpflegung, sowie der Ausbildungsumlage die der Förderung der Altenpflegefachkraftausbildung dient, zusammen. Die letzte Komponente der gesamten Heimkosten, die songenannten Investitionskosten werden nicht verhandelt, sondern alle 2 Jahre vom Landschaftsverband verbindlich neu berechnet und festgelegt.

Bei Fragen zur Finanzierung des Heimaufenthaltes kontaktieren Sie uns gerne, damit wir ihn in einem persönlichen Gespräch alle Fragen beantworten können.

Menü